Norsk Elchhund Sort
Vaeroy
Sakari und Finn1

___________________________________________________________________________________________________________

23 Momo IMG_5377

Aktualisiert am 31.10.2017

Burg Hohen Neuffen
BuiltWithNOF

Im 16. Jahrhundert wurde dieser Norwegische Elchhund (sort) erstmals als Jagdhund erwähnt. Sie waren in der Tundra über 6000 Jahre in dem eisigen und rauhen Klima ausgesetzt.

Erste Berichte stammen aus dem Jahre 1797. Seit 1877 ist diese als Rasse anerkannt. Sie war lange Zeit auch in Norwegen eine Rarität und fast vom Aussterben bedroht. Früher wurde er auch Finnmarkshund, Bärenhund (Bjernhund) oder auch Alter Osterdal-Hund genannt. In seiner Heimat erfreut er sich jetzt wieder größerer Beliebtheit. Festzustellen ist dies bei der Jagdbeteiligung und bei den Rassehund Ausstellungen.

Außerhalb von Skandinaviens ist er eine noch wirkliche Seltenheit wie der Lundehund. Das Schicksal des schwarzen Elchhundes änderte sich erst nach 1960. Zu dieser Zeit waren nur noch 19 solcher Hunde registriert. 1970 waren es dann schon 39 und 1990 konnte man schon 168 Elchhunde zählen. In Deutschland gibt es ca. 25 solcher edlen Elchhunde (sort). Er ist der edelste aller Elchhunde, und hat einen Jahrtausend alten Ursprung. Sie waren schon an der Seite des Menschen als diese noch mit der Schleuder jagten. Die Wickinger schätzten diesen als zuverlässigen Begleiter und bestatteten die Hunde oft mit Ihren Begleitern.

Bei der Elchjagd in den gebirgigen Landesteilen hat er sich wegen seiner größeren Leichtigkeit sehr gut bewährt. Die Jäger können die wirklichen Qualitäten des norwegischen schwarzen Elchhundes als Bandhund schätzen.

Trotz Ihrer Eigenwilligkeit ist ihre Menschenfreundlichkeit gegenüber der Familie beeindruckend. Zu Kindern und Artgenossen sind Sie sehr freundlich. Er ist ein robuster, kühner, furchtloser, zäher, ausgeglichener, ausdauernder und ein energischer, flinker Jäger. Er ist anspruchslos und unempfindlich gegen Witterungseinflüsse. Der Elchhund ist ein treuer, anhänglicher, intelligenter, gelehriger und sanfter Hund. Trotz ihrer Selbständigkeit und Eigenwilligkeit sind sie bei richtiger und konsequenter Erziehung und Führung treu ergeben und folgen aufs Wort.

Er hat einem kompakten kurzen Körper mit einem breiten, tiefen Brustkorb. Sein Fell ist dicht, und nicht borstig, es strahlt in einem glänzenden Schwarz. Die hoch angesetzten Stehohren sind spitz, sehr beweglich und bei Aufmerksamkeit straff aufgerichtet. Die Rute wird über den Rücken gerollt getragen. Seine Augen sind lebhaft und dunkel. Der Hals ist stolz aufgerichtet, muskulös und sehr athletisch.

[Home] [Über uns] [Unsere VIER] [Neuheiten] [Langhaardackel] [Norsk Lundehunde] [Norsk Elchhund Sort] [Rassestandard] [Ahnentafel] [BH-Prüfung] [Jagdhundetreffen 2016] [Jagdhundetreffen 2017] [Deckrüde/Stud Dog] [Papageientaucher] [Welpenplanung] [Ausstellungen] [Agility] [Fährten] [Obedience] [Rettungshunde] [Seminaraufstellung] [Fotoshooting] [Urlaub] [Vernissagen] [Links] [Impressum] [Kontakt] [Regenbogenbrücke]